Vogelmiere im Garten für Salat

Wildkräuter gibt es. Unkräuter gibt es nicht.

Wir suchen das ganze Jahr über in unserem Garten und auch auf den Feldern und im Wald nach Wildkräutern. Diese ergänzen und verbessern den Salat mit ihren frischen Kräften. Oder sie werden gesundheitlich eingesetzt.




Sehr interessant ist, welche Pflanzen im Garten plötzlich wachsen oder auch wieder verschwinden. Es gibt Literatur darüber, dass ein Zusammenhang bestehe, zwischen den auftauchenden Wildkräutern und den gesundheitlichen  Problemen der Bewohner. Wir nehmen diese Beobachtungen ernst und prüfen sie. So beobachten wir z. B. die Schafgarbe, das Schöllkraut, die Vogelmiere, Königskerze und viele andere. Natürlich gibt es auch die Nährstoffbeschaffenheit des Bodens. Bei viel Stickstoff oder viel Kalium wachsen bestimmte Pflanzen besser.  Es ist ein weites und sehr interessantes Feld der Erforschung.

Wir erkennen aber nicht nur die physisch-materielle Seite der Natur, sondern wir empfinden auch die spirituelle Seite der Natur mit belebten übersinnlichen Wesen. So ist es eben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0